Wo bin ich, und wenn nein, wann dann?
__________________________________

 

Als nächstes möchte ich wieder nach Dresden kommen, 
auf jeden Fall am Sonntag, 6.Mai zum Hoffest in der Gärtnerei Kießlich in Radebeul, 
die Termine für die Märkte in der Stadt kann ich jetzt noch nicht sagen, entweder in der 
Woche davor oder danach.

Jetzt bin ich erst mal für 2 Wochen weg wieder zum Gitarrespielen bei Jorma Kaukonen auf
der Fur Peace Ranch, um in die Stimmung zu kommen für meine nächste Musik-CD!

In diesem Jahr muß ich jetzt für fremdes Geld arbeiten.
Die Tentakeln des Finanzkraken haben mich als nahrhafte Beute
ausgemacht und fordern meinen Aderlass zugunsten der eigenen
Unersättlichkeit! 
Nicht wegen Steuerhinterziehung, sondern wegen nicht vorschriftmäßiger Aufzeichnungen.

 

Heuer gibt es unbehandeltes Öl in bester Qualität! Endlich mal wieder!

Durch die extreme Sommerhitze dies Jahr in Italien konnte sich die Olivenfliege nicht entwickeln und wir hatten so schöne Oliven wie lange nicht mehr. Die Erntemenge dafür, war auch wegen der Hitze eher bescheiden.

 

Hier in Cerrete verpflanzen wir momentan Olivenbäume. Auf vielen
Mutterwurzeln stehen noch zwei junge Bäume, die ich nach dem
strengen Frost 1985/86 aus der alten Wurzel gezogen habe.
Viele alte Bäume sind damals erfroren, die Wurzel überlebt und
macht hunderte von Jungtrieben. Die Olive ist von Natur aus als
Busch gedacht, nur durch Menschenhand wird sie zum Baum, 
indem nur für einen Trieb am Ende die Entwicklung zugelassen wird. 
(Kulturpflanze)
Letztlich bleibt also nur einer pro Wurzel stehen, und anstatt die  
überzähligen abzuschneiden, haben wir begonnen sie zu versetzen.

Es ist eine sehr befriedigende Arbeit, weil die mittlerweile 30 Jahre
alten Bäume einfach zu schade sind zum Umsägen!

Ein paar Photos der letzten Kunstnacht Kempten 2017 sehen Sie hier auf der Blog-Seite.

Die letzte 8. Marktrundreise, "Torikiertomatka" im Juli nach Finnland begleitete ich wieder mit dem Photoapparat hier auf der Blog-Seite und mit Text auf der DFG-Seite / Deutsch-Finnische Gesellschaft > Forum > Landesverband Bayern > Finnisch im Allgäu,  als meinen kleinen Beitrag, Europa sich selbst ein bißchen näher zu bringen!

Unter "Videos" sehen Sie einen kleinen Film "Suomalainen Mies Metsässä", der finnische Mann im Wald.
Auf Youtube unter Carl Wenning-Est Est Est haben mein Schwiegersohn und meine Tochter ein kleines Gitarrenvideo im Olivengarten gestellt.

 


Monte Giovi am Abend.

Im Winter nimmt uns der Hügel früh die Sonne weg, entschädigt aber mit bunten Sonnenuntergängen.

Nächster Markt

 

Laura und Holger haben ein Gitarrenvideo von mir gemacht. Zu sehen auf YouTube unter "Carl Wenning, Est Est Est"

Hier stehen noch 2 Bäume auf der alten Wurzel. Einen Bruder verpflanzen wir um, er wird ausgegraben, von der alten Wurzel mit der Kettensäge getrennt. Wegen der vielen Erde und den Steinen brauche ich für jeden Baum eine frisch geschärfte Sägekette!

Mein Freund Bruno hilft mir mit dem Bagger, den Baum zu versetzen.
Die Baumkrone wird vor dem Versetzen stark zurückgeschnitten, sodaß die verbliebenen Wurzeln den Stamm versorgen können.

Der neue Standplatz, wo er hoffentlich ein gutes Weiterleben hat!